Nebelcrash am Ammersee


Region Ammersee (rd.de) – Dichter Nebel auf der A 96 löste Samstagnacht eine Karambolage mit wenigstens 30 Fahrzeugen aus.

Eine Nebelwand verschluckte die Autos förmlich. Doch viele Autofahrer kennen den Streckenabschnitt offenbar als Nebelfalle: Zwar krachten viele Fahrzeuge ineinander, doch bei der Billanz von 23 Leichtverletzten muss man schon von Glück im Unglück sprechen. Wegen der Rettungs-, Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Autobahn über 5 Stunden gesperrt, die Polizei schätzt den Sachschaden auf 250.000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?