Nächtliches Feuer im Seniorenheim


Coesfeld (ots/rd.de) – Bei einem Brand in einem Coesfelder Seniorenheim ist in der Nacht zu Freitag eine Bewohnerin verletzt worden.  Die 83-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Nach Polizeiangaben brach der Brand gegen 00.55 Uhr in der Küche einer Wohnung aus. Die 83-jährige Wohnungsinhaberin bemerkte rechtzeitig die Geräusche, die durch das Feuer verursacht wurden und flüchtete aus der Wohnung. Sie weckte ihre Nachbarn, gemeinsam verließen die Personen das Haus. Weiterhin wurden alle Bewohner des Hauses evakuiert, eine 87-jährige Bewohnerin wurde, nachdem die Wohnungstür gewaltsam geöffnet wurde, schlafend aber unverletzt angetroffen.

Die 83-jährige Wohnungsinhaberin erlitt eine Rauchgasvergiftung und musste im Krankenhaus behandelt werden, Lebensgefahr besteht nicht. Das Haus besteht aus insgesamt neun Mietparteien. Vier Wohnungen des Hauses waren zum Brandzeitpunkt bewohnt. Der Gesamtschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?