Nächtliche Suche nach krankem Lkw-Fahrer


Neuss-Grimlinghausen (ots) – Der Geistesgegenwart eines Bekannten hat ein Lkw-Fahrer vermutlich sein Leben zu verdanken. Nur weil er dem Freund am Telefon erzählte, dass es ihm nicht gut ginge und er einen Parkplatz im Industriegebiet Grimlinghausen ansteuern wollte, fanden ihn die Rettungskräfte rechtzeitig.

Laut Polizei hatte der 45jährige Fernfahrer am frühen Mittwochmorgen über Handy dem Bekannten mitgeteilt, dass er die Autobahn verlassen hätte und sich auf einem nicht näher bezeichneten Parkplatz im Industriegebiet Grimlinghausen bei Neuss befände. Es ginge ihm gesundheitlich nicht gut.

Der Bekannte schaltete sofort und informierte die Polizei. Doch weder eine nähere Beschreibung des Lkw noch des genauen Standortes konnte der Anrufer durchgeben. 

Die Neusser Polizei leitete daraufhin umgehend eine umfangreiche Suchmaßnahmen mit mehreren Streifenwagen ein. Bereits kurze Zeit später war die Suche erfolgreich. Beamte fanden den Lastwagen und dessen Fahrer auf dem Habichtweg im Industriegebiet Taubental. Über Funk wiesen sie die ebenfalls auf der Anfahrt befindlichen RTW- und NEF-Besatzungen ein. Nach der Erstversorgung wurde der Trucker schließlich mit Verdacht auf Herzinfarkt in ein Krankenhaus gebracht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?