Nächtliche Personensuche am Naturbad


Kirchgellersen (FF) – Am Montag Abend wurden die Feuerwehren Lüneburg (mit Tauchergruppe) und Kirchgellersen zu einer Personensuche zum Naturbad Kirchgellersen alarmiert.

Mit dem Alarmstichwort „Taucheinsatz groß !“ wurden gestern um 23.40 Uhr insgesamt 56 Feuerwehrkräfte aus Kirchgellersen und Lüneburg mit dem Hintergrund einer Personensuche zum Naturbad in Kirchgellersen in Marsch gesetzt. Besucher hatten am Naturbad in Kirchgellersen Bekleidungsstücke eines Kindes auf einer Wiese gefunden. Es wurde aber keine Person gesichtet, zu der diese hätten passen können. Die Mitteilung an die Polizei wurde an die Feuerwehr– und Rettungsleitstelle in Lüneburg weitergeleitet, die dann den Alarm auslöste.

 
Gemeinsam wurde die Suche in dem Areal weiträumig eingeleitet. Die Feuerwehr aus Lüneburg setzte dazu auch mehrere Taucher ein, um das Becken abzusuchen. Weiterhin waren eine Drehleiter und ein Rüstwagen mit vor Ort, um den Bereich auszuleuchten und die Kollegen aus Kirchgellersen, die bereits vor Ort waren, zu unterstützen. Zusätzlich kam ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera zum Einsatz.

Nach ca. einer Stunde wurde die Suche ohne weitere Erkenntnisse beendet. Eine konkrete Vermisstenmeldung lag nach Auskunft der Polizei zum gestrigen Zeitpunkt nicht vor. Es wurden weitere Ermittlungen eingeleitet. Die Suchaktion war nach ca. 2 Stunden beendet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?