Nach Krampanfall ins Hafenbecken gestürzt


Norderney (pol) – Aufgrund eines Krampfanfalls ist ein 26-Jähriger am Mittwoch (31.07.2013) in ein Hafenbecken auf Norderney gefallen. Er geriet unter den Kiel eines Bootes.

Der Urlauber trat an die Hafenkante, um Schiffe zu betrachten. Dann erlitt er einen epileptischen Anfall und stürzte ins Wasser. Ein Zeuge, der sich auf einem nahen Schiff aufhielt, versuchte den Mann zu retten – allerdings war der Tourist unter Wasser nicht auffindbar. Rettungstaucher der DLRG konnten ihn retten und an Land bringen.

Rettungskräfte reanimierten den 26-Jährigen primär erfolgreich. Mit einem Rettungshubschrauber kam er in ein Krankenhaus. Ein Notfallseelsorger betreute die Angehörigen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?