Müllwagen überrollte Passantin


Eckernförde (pol) – Ein Unfall mit tödlichem Ausgang ereignete sich am Donnerstag (07.03.2013) gegen 12.00 Uhr in Eckernförde.

Am Dr.-Karl-Möller-Platz war ein Mülllaster unterwegs, um abgestellten Sperrmüll einzusammeln. Zur selben Zeit ging eine Frau zunächst rechts neben dem Lkw auf der Fahrbahn her. Der Lkw hielt, wie bei diesen Tätigkeiten üblich, immer mal wieder kurz an, fuhr ansonsten aber in Schrittgeschwindigkeit.

Genau in dem Moment, in dem der Lkw wieder anfuhr, trat die 49-Jährige vor den Lkw. Der 52-jährige Lkw-Fahrer bemerkte dies nicht, da sich die Frau für ihn im „Toten Winkel“ befand.

Die Passantin stürzte und geriet mittig unter das Fahrzeug. Als der Lkw unmittelbar danach angehalten hatte, war die Frau unter dem seitlichen Unterfahrschutz des Lkw eingeklemmt.

Feuerwehr und Rettungsdienst wurden verständigt. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der 49-jährigen feststellen. Die Freiwillige Feuerwehr Eckernförde musste anschließend den Unterfahrschutz abschneiden, um die Frau bergen zu können.

Der Lkw-Fahrer kam mit einem Schock in die Imlandklinik Eckernförde.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?