München: Leitstelle alarmiert Kollegen in Polen


München (BF) – Zu einem länderübergreifenden Einsatz ist es am Donnerstag (09.01.2014) kurz nach Mitternacht gekommen. Die Leitstelle München erhielt einen Anruf von einer in der Stadt lebenden Polin. Sie bat um Hilfe für ihre Mutter in Polen. 

Die ältere Frau aus Otmuchow in Polen hatte aufgrund von starken Brustschmerzen ihre in München lebende Tochter angerufen. Da die sich nicht anders zu helfen wusste, wählte sie den Notruf, der in der Münchner Leitstelle auflief.

Eine Verständigung mit der Tochter auf Deutsch gestaltete sich schwierig. Der Disponent holte sich daraufhin einen polnisch sprechenden Kollegen der Münchner Feuerwehr ans Telefon. Dieser dolmetschte und bekam von der Tochter die notwendigen Daten zu dem Notfall in Polen. Daraufhin kontaktierte der Disponent seine Kollegen in Polen, die den Notruf übernahmen und die erforderlichen Maßnahmen für die Frau in Polen in die Wege leiteten.

2 Responses to “München: Leitstelle alarmiert Kollegen in Polen”

  1. Jenny Ke via Facebook on Januar 10th, 2014 09:16

    Schön, wenn es so reibungslos läuft 🙂

  2. Hanseretter on Januar 10th, 2014 10:03

    Allgemein klappt die Zusammenarbeit über Staatengrenzen doch besser als über Ländergrenzen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?