Motorradfahrer stirbt auf der Autobahn


Ratingen (ots) – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 44 bei Ratingen ist am Sonntagnachmittag ein Motorradfahrer tödlich verletzt worden.

Der 23-jährige Kradfahrer stürzte aus bislang ungeklärter Ursache in einer langgezogenen Kurve und zog sich hierbei schwerste Kopfverletzungen zu. Beim Eintreffen der Feuerwehr Ratingen wurde der junge Mann bereits von Ersthelfern wiederbelebt. Trotz aller Bemühungen vom Rettungsdienst Ratingen und einem Notarzt aus Mettmann konnte das Leben des Mannes nicht gerettet werden.

Die Freundin des Motorradfahrers fuhr in einem PKW hinter ihrem Freund her und musste das Unglück mit ansehen. Sie wurde von der Besatzung eines Rettungswagens aus Düsseldorf und einem Notfallseelsorger betreut. Die Berufsfeuerwehr Ratingen war mit einem Löschfahrzeug und einem Rettungswagen im Einsatz.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?