Monteur rutschte auf nassem Blechdach aus


Dortmund (BF) – Die zwei Monteure (38, 42) hatten ihre Arbeit an einer so genannten Lichtkuppel auf dem Flachdach einer Halle gerade beendet, als der 38-jährige Monteur auf einem Trapezblech ausrutschte und unglücklich stürzte.

Als die Monteure das Dach verlassen wollten, drehte sich der 38-Jährige auf dem Gitterlaufsteg herum und trat dabei versehentlich auf ein nasses Trapezblech. Darauf rutschte er aus, fiel auf den Rücken und konnte sich anschließend nicht mehr bewegen.

Sein Kollege leistete Erste Hilfe und veranlasste die Alarmierung von Feuerwehr und Rettungsdienst. Wegen der engen Gänge und Treppen auf dem Dach wurde zunächst eine Rettung mit der Spezialeinheit-Höhenrettung in Erwägung gezogen, die vorsorglich einsatzklar bereitstand.

Aufgrund der großen Fläche der Halle und der zentralen Lage des Verletzten auf dem Dach, konnten Drehleiter und Teleskopmast nicht zum Einsatz kommen. Letztlich gelang das Heruntertragen auf einer Schaufeltrage. Der Mann wurde anschließend mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?