Mit dem Lastwagen durch die Leitplanke


Geiselwind (pol) – Bei einem schweren Unfall auf der A 3 hat ein Sattelzug am Donnerstagnachmittag die Mittelleitplanke durchbrochen. Der Lkw-Fahrer sowie die Frau am Steuer eines entgegenkommenden Lastwagen wurden verletzt.

Gegen 16.20 Uhr war der mit Altkleidern beladene italienische Sattelzug auf der rechten Fahrspur der A 3 in Richtung Nürnberg unterwegs. Wie die ersten Ermittlungen der Autobahnpolizei Würzburg-Biebelried ergaben, platzte dann offenbar ein Reifen an der Zugmaschine, woraufhin der Lkw sofort nach links geriet und einen neben ihm fahrenden Golf rammte.

Danach durchbrach der Sattelzug zusammen mit dem silberfarbenen VW die Mittelleitplanke. Der Lastwagen kippte anschließend – weg von dem Golf – nach links und kam auf der Richtungsfahrbahn Frankfurt quer über zwei Fahrspuren zum Liegen.

Der Golf landete direkt daneben auf den Rädern. Die Insassen in dem Kleinwagen blieben wie durch ein Wunder unverletzt. Der Unfallverursacher wurde mit einer Schulterverletzung ins Krankenhaus eingeliefert. Ein in Richtung Frankfurt fahrender Lkw wurde im Bereich der Windschutzscheibe von einem umherfliegenden Teil getroffen. Dessen Fahrerin erlitt einen Schock und musste vom Rettungsdienst ebenfalls in eine Klinik gebracht werden.

Neben Rettungsdienst und Notarzt waren die Freiwilligen Feuerwehren Wiesentheid und Geiselwind an der Unfallstelle eingesetzt. Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden an.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?