Mit Alu-Leiter in Stromleitung geraten


Uelzen (ots) – Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Mittwochabend  in der Ortschaft Langenbrügge bei Uelzen.

Laut Polizei hantierten gegen 19:45 Uhr mehrere Handwerker eines Lüneburger Dachdeckerunternehmens an einem Wohnhaus mit einer Aluminiumleiter. Dabei kamen die Männer offenbar gegen eine 20-KV-Freileitung und erlitten einen Stromschlag.

Ein 40-jähriger Lüneburger erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde in eine Klinik nach Celle gebracht. Für einen 25-Jährigen kam hingegen jede Hilfe zu spät. Er wurde zwar noch reanimiert, verstarb aber im Rettungswagen auf dem Weg ins Klinikum nach Uelzen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?