Mini prallt gegen einen Baum


Ohne Gurt, konnten die Airbags alleine die schweren Verletzungen nicht abwenden.

Ohne Gurt, konnten die Airbags alleine die schweren Verletzungen nicht abwenden.

Langenfeld (ots) – In Langenfeld verunglückte am Donnerstag gegen 15 Uhr ein Mini-Pilot und wurde schwer verletzt. Die Unfallursache ist noch ungeklärt. Fahrer war nicht angeschnallt.

Ein 27 Jahre alter Mann aus Burscheid befuhr mit seinem PKW BMW Mini die Düsseldorfer Straße in Richtung Leverkusen, als er plötzlich einen Schlenker nach rechts machte und frontal gegen einen, auf dem Grünstreifen gepflanzten, Baum prallte. Der Mann zog sich bei dem Unfall schwerste Verletzungen zu und war nicht mehr ansprechbar. Mehrere Zeugenaussagen bestätigen, dass keine anderen Verkehrsteilnehmer an dem Unfall beteiligt waren.

Der Fahrer war bei der schweren Kollision mit dem Baum in seinem Fahrzeug offenbar nicht angeschnallt. Trotz ausgelöster Airbags erlitt er deshalb so schwere Verletzungen, dass er nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle mit einem angeforderten Rettungshubschrauber in die Kölner Universitätsklinik geflogen werden musste, der dazu auf der Straße Am Galgendriesch in Langengfeld landete.

Nach dem Lufttransport verblieb der Patient im Kölner Klinikum zur stationären ärztlichen Behandlung. Auch nach dem Ergebnis der weiteren polizeilichen Ermittlungen ergeben sich bisher keine Hinweise auf ein Fremdverschulden an diesem Unfallgeschehen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?