Merkwürdiger Notfall auf Mülldeponie


Brake (ots) – Zu einem tragischen Unglücksfall kam es am Freitagmittag gegen 11:45 Uhr auf dem Gelände der Mülldeponie in Brake (Niedersachsen). 

Als zwei Männer gerade das Hauptgebäude nach einer Besprechung verlassen hatten, fiel einer von ihnen wie vom Blitz getroffen zu Boden und blieb dort nicht mehr ansprechbar mit einer Kopfverletzung liegen. Mit Notarzt und Rettungshubschrauber folgte eine sofortige Verlegung in eine Spezialklinik nach Bremen.

Mitarbeiter und die hinzugerufene Polizei waren zunächst ob des Unfallhergangs ratlos. Vorsorglich wurde das gesamte Gelände für Untersuchungen abgesperrt. Schließlich fand sich in ca. 80 Meter Entfernung eine Arbeitsmaschine, die für so genannte Schlegelarbeiten am Graben eingesetzt war.

Offenbar war die Maschine im dichten Uferbewuchs an ein eisernes Entwässerungsrohr geraten und hatte dort ein Metallteil zum Abplatzen gebracht. Dieses flog durch die Luft und traf das Opfer am Kopf.

Es handelt sich nach Angaben der Polizei um eine Verkettung äußerst unglücklicher Umstände. Über den Zustand des Patienten wurden keine weiteren Angaben gemacht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?