Mehrere Verletzte durch Gasauströmung


Nürnberg (BF) – Gestern riefen in der Leitstelle Nürnberg mehrere Personen gegen 8:50 Uhr aus der Glockenhofstraße an, die einen undefinierbaren Geruch im Haus festgestellt hatten. Bereits während des Notrufes klagten die Personen teilweise über Übelkeit und Bewusstseinsstörungen.

Die sofort alarmierten Kräfte der Berufsfeuerwehr Nürnberg konnten schon bei den ersten Messungen im Gebäude eine starke Konzentration an Kohlenmonoxyd (CO) feststellen. Der Rettungsdienst transportierte sieben betroffenen Personen mit dem Verdacht einer CO-Vergiftung zur weiteren Behandlung in das Klinikum Nürnberg Nord.

Da es sich vermutlich um einen Defekt in der Gas-Brennwertheizung handelte, wurde diese abgestellt und ein Gutachter zur Kontrolle hinzu berufen. Da in allen Stockwerken des Gebäudes Kohlenmonoxyd nachgewiesen wurde, wird das gesamte Gebäude belüftete um ein sicheres Begehen zu ermöglichen.

Im Einsatz waren 12 Fahrzeuge der Feuerwehr, fünf Rettungswagen und drei Notärzte, die Polizei sowie der Energieversorger.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?