Massenkarambolage auf der A6


Ilshofen (pol) – Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn A6 starben am Dienstag (19.02.2013) zwischen den Anschlussstellen Kirchberg und Wolpertshausen zwei Menschen.

Gegen 12.40 Uhr befuhr nach Polizeiangaben ein Lkw die A6 Richtung Heilbronn. Als am Lkw der Turbolader platzte, kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Dadurch bremsten mehrere nachfolgende Fahrzeuge ab. Es kam zu zahlreichen Auffahrunfällen, in die über ein Dutzend Lkw und rund zwei Dutzend Pkw verwickelt waren. Die Polizei spricht neben den beiden Toten von mindestens drei Schwerverletzten und über 20 leichtverletzten Personen.

Aufgrund Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Autobahn A6 in beiden Fahrtrichtungen voll gesperrt. Einsatzkräfte der Feuerwehren und des Rettungsdienstes aus der Region übernahmen die Versorgung und den Transport der Betroffenen. Zum Teil wurden Patienten mit Rettungshubschraubern in die Kliniken transportiert.

One Response to “Massenkarambolage auf der A6”

  1. Jörn on Februar 22nd, 2013 11:04

    Die Polizei hat zwischenzeitlich (Stand: 21.02.2013) ihre Zahlen nach oben hin korrigiert: Es wurden insgesamt zehn Personen schwer und 13 Personen leicht verletzt:

    vgl. http://www.fnweb.de/region/rhein-main-neckar/zehn-menschen-schwer-verletzt-1.924046 vom 21.02.2013
    und
    http://www.swp.de/crailsheim/lokales/landkreis_schwaebisch_hall/Rueckblick-auf-die-Massenkarambolage-auf-der-A6;art5722,1863110 vom 21.02.2013

    Sonnige, aber eiskalte Grüße aus dem Südwesten

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?