Mann stürzt in Lüftungs- und Versorgungsschacht


Essen (ots) – Am Mittwochvormittag ist in Essen ein 43 Jahre alter Mann in einen Lüftungs- und Versorgungsschacht gefallen. Er stürzte etwa sechs Meter in die Tiefe und zog sich dabei schwerste Verletzungen zu.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war der Verletzte ansprechbar und kommunizierte mit seinen Rettern. Der Schacht neben dem gläsernen Aufzug am Willy-Brandt-Platz ist mit gesicherten Gittern abgedeckt. Eines dieser Gitter hat der Mann beiseitegelegt und wollte wohl einen Gegenstand aus dem Schacht holen, der ihm hineingefallen war. Dabei stürzte er in die Tiefe.

Ein Höhenretter seilte sich zu ihm ab, weitere Einsatzkräfte zogen den Verletzten in Begleitung des Höhenretters aus dem Schacht. Dort übernahmen Notarzt und Rettungsdienst den Mann und versorgten ihn. Anschließend kam er in ein Krankenhaus.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?