Mann bei Forstarbeiten tödlich verunglückt


Oppenau (pol) – Bei Forstarbeiten ist am Mittwochmorgen (27.03.2013) in Oppenau ein 52-jähriger Mann bei Forstarbeiten ums Leben gekommen.

Der Forstwirt war nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei alleine bei der Arbeit und hatte versucht, einen bereits geschlagenen Baumstamm aus dem Wald zu ziehen. Dabei wurde eine Tanne entwurzelt. Sie begrub den Mann unter sich. Der Revierförster fand den 52-Jährigen gegen 10.30 Uhr und alarmierte den Rettungsdienst.

RTW-Team, Notarzt und die Besatzung eines Rettungshubschraubers waren im Einsatz, konnten dem 52-Jährigen allerdings nicht mehr helfen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?