Luftrettung in Halle bleibt in Händen der DRF


Halle (pm) – Seit 20 Jahren wird die Hallenser Luftrettungsstation am Flugplatz Halle/Oppin von der HSD Luftrettung gemeinnützige GmbH betrieben. Auch in den nächsten sechs Jahren werden rot-weiße Hubschrauber die Luftrettung in Halle sicherstellen. Dies ist das Ergebnis einer im September 2011 vom Ministerium für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt durchgeführten europaweiten Neuausschreibung der Station.

Gestern informierte das zuständige Ministerium die DRF Luftrettung, die sich als Bietergemeinschaft von HSD Luftrettung gemeinnützige GmbH und DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG an der Ausschreibung beteiligt hatte, dass es beabsichtigt ihr die Genehmigung für den Betrieb der Station Halle zu erteilen. Das wirtschaftlichste Angebot gab nach Angaben des Ministeriums den Ausschlag für diese Entscheidung. Die Beauftragung wird vom 1.1.2012 bis zum 31.12.2017 gelten.

Dr. Hans Jörg Eyrich, Vorstand der DRF Luftrettung, betont: „Wir freuen uns über das uns entgegengebrachte Vertrauen, die Luftrettung in Halle auch zukünftig fortführen zu können. Stetig steigende Einsatzzahlen in den vergangenen Jahren verdeutlichen die Bedeutung der Luftrettung für die Menschen in Sachsen-Anhalt. Daher haben wir in den vergangenen 20 Jahren unsere Qualität in den Bereichen Flugbetrieb, Technik und Medizin an der Hallenser Station immer weiter ausgebaut und werden dies auch zukünftig als Betreibergemeinschaft von HSD Luftrettung gemeinnützige GmbH und DRF Stiftung Luftrettung gemeinnützige AG tun.“

(Text / Bild: DRF Luftrettung)

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?