Lübeck: Diebe stehlen Handtasche aus KTW


Lübeck (rd_de) – Während eine Rettungssanitäterin am Montag (06.02.2017) in Lübeck im Einsatz war, haben Unbekannte ihre Handtasche aus dem Krankentransportwagen (KTW) gestohlen.

Die Leistelle hatte laut Polizei die Besatzung eines KTW am Nachmittag zu einer Tragehilfe in die Innenstadt alarmiert. Auf dem KTW befand sich auch eine 26-jährige Rettungssanitäterin des Arbeiter-Samariter-Bunds (ASB).

Die Frau und ihr 21-jähriger Kollege unterstützten am Einsatzort die Besatzung eines Rettungswagens (RTW) dabei, eine Verletzte mit einer Vakuum-Matratze aus dem Haus zu tragen, wie die „Lübecker Nachrichten“ am Dienstag (07.02.2017) berichteten.

Erst auf der Rettungswache fiel der Rettungssanitäterin auf, dass die im KTW zurückgelassene Handtasche gestohlen worden sein musste.

ASB-Geschäftsführer Andreas Voß sei laut „Lübecker Nachrichten“ über den Diebstahl empört. Zudem hätte der KTW verschlossen sein müssen. Aus versicherungstechnischen Gründen müsse nun überprüft werden, ob der Vorfall „personalrechtliche Konsequenzen“ nach sich ziehe.

„Es kann doch nicht sein, dass man in so einer Situation noch Angst haben muss, beklaut zu werden“, sagte Bernd Neumann, Bereichsleiter der Lübecker Feuerwehr, gegenüber der Zeitung.

Offen bleibt die Frage, warum das Fahrzeug nicht abgeschlossen war und sich eine private Handtasche der Rettungssanitäterin darin befand.

(08.02.2017; Symbolfoto: M. Brändli)

 

One Response to “Lübeck: Diebe stehlen Handtasche aus KTW”

  1. Hanseretter on Februar 8th, 2017 15:16

    In allen Wachen, mit denen ich Kontakt habe, gilt mittlerweile die Dienstanweisung, die Fahrzeuge immer schließen und abschließen und ich hab schon vielen Kolleginnen gesagt, eine Handtasche gehört nicht offen zu sehen in das Fahrerhaus eines KFZ.
    Nichtsdestotrotz ist der Diebstahl schändlich, aber mittlerweile weiß man ja, was einen in dieser Gesellschaft erwartet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?