LSM alle zwei Jahre wiederholen?


Berlin (rd.de) – Würden die lebensrettenden Handgriffe der Ersten-Hilfe regelmäßig wiederholt, fühlten sich viele Menschen sicher genug, um ihre Kenntnisse auch anzuwenden. Eine Petition will den Gesetzgeber nun zum Handeln auffordern.

In einer Petition an den Deutschen Bundestag wird gefordert, dass es für Führerscheininhaber aller Klassen zur Pflicht werden möge, alle zwei Jahre den Kurs in Lebensrettenden Sofortmaßnahmen (LSM) zu wiederholen.

Der Petent macht geltend, dass in Deutschland im letzten Jahr 4467 Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen sind. Vielen hätte durch die rechtzeitige Anwendung von Lebensrettenden Sofortmaßnahmen geholfen werden können.

Wer diese Petition unterstützen mag, kann diese Eingabe mit seiner Mitzeichnung unterstützen. Innerhalb kürzester Zeit haben sich für diese Petition 80 Unterzeichner gefunden. Die Mitzeichnungsfrist läuft am 31.12.2009 aus.

Mehr Information: E-Petition zur LSM-Wiederholung

One Response to “LSM alle zwei Jahre wiederholen?”

  1. Sahnetaeter on November 18th, 2009 23:13

    Fragt sich, ob es was bringt. Aber so kommt das Thema wenigstens etwas mehr an die Öffentlichkeit. Ich habe mal mitgezeichnet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?