Lkw-Fahrer starb bei Verkehrsunfall


Fulda (ots) –  Am vergangenen Donnerstag befuhr abends gegen 21.10 Uhr ein 40-Tonner Sattelzug mit einem Siloaufbau die A 5 von Hildesheim kommend in Richtung Frankfurt. Das Fahrzeug hatte 25 Tonnen Palmöl geladen. Kurz vor der Ausfahrt Alsfeld/West, in Höhe der Hessenhalle Alsfeld, kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab, walzte die Leitplanken am rechten Fahrbahnrand nieder und überschlug sich in der abfallenden Böschung.

Dabei blieb die Zugmaschine auf der Fahrbahn liegen, der Siloauflieger in der Böschung. Der 65 Jahre alte Fahrer aus dem Elbe-Elster-Kreis in Brandenburg wurde bei dem Überschlag aus dem Fahrzeug geschleudert und unter der Fahrerkabine eingeklemmt. Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen verstarb er noch an der Unfallstelle.

Durch Zeugen wurde eine eigentümliche Fahrweise des Fahrzeuges vor dem Unfallgeschehen beschrieben. Aufgrund der Gesamtumstände ist der Verkehrsunfall vermutlich auf Alkoholgenuss zurückzuführen.

Die Autobahn musste in Richtung Frankfurt zwischen den Ausfahrten Alsfeld-Ost und -West aufgrund der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Stadt Alsfeld abgeleitet. Neben den Kräften der Rettungsleitstelle Vogelsberg (Notarzt, DRK und Feuerwehr Alsfeld) waren auch Bedienstete der Autobahnmeisterei Alsfeld in die Bergung bzw. Ableitung involviert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?