Legal Highs: Jugendliche nicht mehr ansprechbar


Münsingen (ots) – Zwei 14 und 16 Jahre alte Jugendliche mussten am Dienstagabend (28.01.2014) in Münsingen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem sie so genannte Legal Highs konsumiert hatten.

Nach Polizeiangaben wiesen die Jugendlichen starke Krämpfe und akute Atemnot auf. Zeitweise waren sie nicht mehr ansprechbar. Der Rettungsdienst brachte die beiden Patienten in eine Klinik nach Reutlingen. Die Mutter hatte die zwei Jungen kurz nach 21.00 Uhr im Kinderzimmer entdeckt und sofort den Rettungsdienst gerufen.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass die Jugendlichen zuvor ein so genanntes Legal-High-Produkt konsumiert hatten. Als Legal Highs werden Kräutermischungen, Lufterfrischer oder Badesalze in Form von Kräutern, Pulvern, Tabletten oder Kapseln bezeichnet, die hauptsächlich über den Versandhandel im Internet angeboten werden und nicht für den Verzehr geeignet sind.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?