Leblosen Schwimmer bei Übung entdeckt


Freiburg (ots) – Im Rahmen einer Übung fanden Einsatzkräfte am Sonntagnachmittag (27.04.2014) im Dietenbachsee bei Freiburg einen leblos im Wasser treibenden Mann.

Der 52 Jahre alte Mann war in Begleitung einer Frau zum Schwimmen an den See gekommen. Nachdem die Begleiterin den Mann im See aus den Augen verloren hatte, suchte sie ihn erfolglos.

Am südlichen Ufer des Sees fand am selben Nachmittag die Einsatzübung einer Rettungshundestaffel aus Freiburg und einer Freiburger Rettungstauchergruppe statt. Die Ortung und Bergung von Ertrinkungsopfern stand auf dem Programm. Die Frau sprach die an der Einsatzvorführung beteiligten Kräfte an und berichtete von ihrem vermissten Begleiter.

Die Helfer nahmen die Suche auf und fanden den leblosen Körper des 52-Jährigen im Wasser, ganz in der Nähe seiner am Ufer abgelegten Kleidungsstücke. Nachdem der Mann an Land gebracht und dem Rettungsdienst übergeben worden war, wurde er mit einem Rettungswagen in eine Freiburger Klinik gebracht. Wenige Stunden später starb der 52-Jährige in der Klinik.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?