Lastwagenfahrer rettet zwei Männer aus brennendem Auto


Köln (BF) – In buchstäblich letzter Sekunde hat am Montagmorgen ein Lastwagenfahrer zwei Männer aus einem brennenden Auto gezogen. Kurze Zeit später stand das Auto bereits in hellen Flammen.

Der Lastwagenfahrer war gegen 8.50 Uhr auf der Autobahn 4 Richtung Aachen vor dem Kreuz Köln-West mit seinem Lastwagen auf das Auto aufgefahren. Das Auto fing durch den Aufprall sofort Feuer. Der Lastwagenfahrer verlor keine Zeit und eilte den beiden eingeschlossenen Männern zu Hilfe und zog sie durch die Seitenfenster ins Freie. Der Rettungsdienst versorgte anschließend alle drei Männer und brachte sie in ein Krankenhaus.

Die Flammen hatten mittlerweile auch auf den Lastwagen übergegriffen. Der Lastwagen hatte Kaffee geladen. Die Rauchsäule war von weitem sichtbar. Vorsorglich informierte die Feuerwehr den Rhein-Erft-Kreis über die Rauchsäule und führte mit einem Messfahrzeug Messungen durch. Es konnten jedoch keine Schadstoffe nachgewiesen werden, da sich der Rauch schnell verteilte. Für die Brandbekämpfung beorderte der Einsatzleiter drei Tanklöschfahrzeuge zur Einsatzstelle mit denen die Löschwasserversorgung sichergestellt werden konnte. Durch das Einsetzen von Löschschaum konnten die Einsatzkräfte die Flammen schnell ersticken und die Rauchentwicklung reduzieren.

Im Einsatz waren Feuerwehr und Rettungsdienst der Wachen Marienburg, Lindenthal, Innenstadt und Ehrenfeld sowie der Einsatzführungsdienst der Branddirektion mit insgesamt 42 Einsatzkräften und 17 Fahrzeugen.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?