Lastwagen rammt Hubsteiger auf Autobahn – Techniker in Lebensgefahr


Braunschweig (ots) – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A 2 in Fahrtrichtung Berlin, kurz vor der Anschlussstelle Watenbüttel, wurde am Mittwochnachmittag gegen 14.10 Uhr ein 59 Jahre alter Techniker bei Arbeiten an einer Brücke der Verkehrsbeeinflussungsanlage lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann nach der Erstversorgung durch einen Notarzt in die Medizinische Hochschule Hannover.

Der 63 Jahre alte Fahrer eines Sattelzuges hatte das Sicherungsfahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen übersehen und war nahezu ungebremst aufgefahren. Anschließend rammte der mit Abfall beladene 40-Tonner einen Lastwagen mit Hebebühne.

Der Arbeiter, der sich gerade mit dem Förderkorb nach oben bewegte, stürzte aus etwa fünf Meter Höhe auf die Schutzplanke. Dabei zog er sich schwerste innere Verletzungen zu. Das Sicherungsfahrzeug war bei dem Aufprall samt Anhänger herumgeschleudert worden und blockierte anschließend querstehend den mittleren und linken Fahrstreifen der Autobahn. Der Unfallverursacher selbst und der 53-jährige Fahrer des Sicherungsfahrzeugs blieben unverletzt.

Nach Feststellung der Autobahnpolizei war die Baustelle zum Unfallzeitpunkt vorschriftsmäßig abgesichert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?