Lastwagen gingen in Flammen auf


Wörth/Donau (pol) – Heute früh um 03.30 Uhr kam es auf der A 3 zwischen Wörth a. d. Donau und Kirchroth zu einem schweren Verkehrsunfall in einer Parkplatzeinfahrt. Drei Lastenwagen fingen Feuer.

Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein slowakischer LKW die A 3 in Fahrtrichtung Passau. Auf Höhe des Parkplatz Tiefenthal streifte der LKW einen in der Parkplatzeinfahrt stehenden LKW und geriet dadurch ins Schlingern. Aufgrund dessen fuhr er im weiteren Verlauf gegen zwei weitere, in der Parkplatzeinfahrt abgestellte LKW´s und blieb zwischen diesen beiden LKW hängen. Alle drei Fahrzeuge fingen sofort Feuer und brannten zum Teil vollständig aus. Für den Fahrer des slowakischen LKW kam jede Hilfe zu spät, er verbrannte in seinem Fahrzeug. Derzeit wird versucht, über die slowakischen Behörden die Personalien des Fahrers zu ermitteln. Ein weiterer Lastwagenfahrer wurde leicht verletzt.

An der Unfallstelle war ein Großaufgebot an Polizeieinsatzkräften, Feuerwehren und Rettungsdiensten im Einsatz. Da nicht auszuschließen war, dass Löschwasser mit Farblacken in einen angrenzenden Bach gelangte, wurde eine Ölsperre errichtet und Wasserproben entnommen.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500.000 Euro. Die A 3 bleibt vermutlich noch bis in die Mittagsstunden gesperrt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?