Laserblender gefasst


Lkr. Wittmund (ots) – Am Montagabend wurde die Flugbesatzung des ADAC-Rettungshaubschraubers Christoph 26 während eines Einsatzfluges im Bereich Friedeburg durch den Einsatz eines grünfarbenen Laserpointers mehrfach gezielt geblendet.

Die Flugbesatzung informierte umgehend die Polizei über den Vorfall. Polizeibeamte des Polizeikommissariates Wittmund nahmen sofort die Fahndung nach dem Verantwortlichen auf. Es gelang ihnen den Einsatzort des Laserpointer zu lokalisieren und den Verursacher ausfindig zu machen. Es handelt sich dabei um einen 21-Jährigen aus einem Auricher Ortsteil. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Der Hubschrauber musste seinen Einsatz abbrechen und zur Station Sande zurückkehren, weil der Pilot mehrfach geblendet wurde. Er begab sich in augenärztliche Behandlung.

3 Responses to “Laserblender gefasst”

  1. Marco Wagner via Facebook on Mai 3rd, 2012 09:40

    Wie bekloppt muss man eigentlich sein?

  2. Joe Lando via Facebook on Mai 3rd, 2012 09:44

    Wenn der heli wegen sowas mal abstürzt dann hoffentlich auf den typ mit dem laser!

  3. Uwe Meyer via Facebook on Mai 3rd, 2012 22:11

    idioten gibt es

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?