Landwirtschaftlicher Unfall endet tödlich


Tann (pol) – Tödlich endete am Dienstagnachmittag (23.04.2013) ein landwirtschaftlicher Betriebsunfall in Tann (Landkreis Rottal-Inn).

Der 65-jährige Mann wollte gegen 13.50 Uhr eine ein großes, in Eigenbau gefertigtes Kiessieb reparieren. Es war seitlich verbogen. Dazu fuhr der 65-Jährige mit einem Gabelstapler unter das Sieb. Beim Versuch, den Schaden zu reparieren, rutschte das Sieb seitlich auf dem Pflaster weg und erdrückte den Mann von oben. Der benutzte Gabelstapler hatte keinen Überrollbügel.

Der 65-Jährige wurde wenig später von Angehörigen gefunden. Diese informierten Polizei und Rettungsdienst. Ein Notarzt konnte aber nur noch den Tod des Verunglückten feststellen.

Die örtliche freiwillige Feuerwehr wurde zur Bergung des Mannes nachgefordert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?