Kutscher schwer verletzt


Nothweiler (pol) – Schwere Verletzungen zog sich ein Kutscher am Dienstag in Nothweiler bei Pirmasens (Rheinland-Pfalz) zu, als er die Pferde seines Gespanns nicht mehr halten konnte.

Laut Polizei befand sich der Mann am Dienstagnachmittag auf der abschüssigen Villenstraße in Nothweiler, als die beiden Ponys eines Pferdefuhrwerks durchgingen. Der auf dem Bock sitzende Kutscher konnte die Pferde nicht unter Kontrolle bringen.

Im Galopp bog das Gefährt, in dem neben dem Kutscher zwei Fahrgäste saßen, nach links in die Hauptstraße ein. In einer scharfen Rechtskurve rannten die Ponys geradeaus über den linken Bürgersteig. Dort prallte die Kutsche gegen einen parkenden Mercedes.

Durch das abrupte Abbremsen wurde der Kutscher vom Bock geschleudert. Er blieb schwer verletzt auf der Straße liegen. Der herbeigerufene Rettungsdienst versorgte den Mann. Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in die Unfallklinik nach Ludwigshafen geflogen.

Die zwei Insassen der Kutsche blieben bei dem Unfall unverletzt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?