Küchenbrand in der Uni-Klinik


Leipzig (BF) – Mitarbeiter der Universitätsklinik Leipzig meldeten am Dienstag (28.05.2013) um 18:53 Uhr die Verrauchung des Treppenhauses in einem Nebengebäude der Klinikumsverwaltung.

Unter dem Stichwort FTREPPE machten sich daraufhin mehrere Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr auf den Weg in die Stephanstraße.

Bei Ankunft der ersten Kräfte stellte sich folgende Lage dar: Das Treppenhaus des zweigeschossigen Gebäudes war mit Rauch gefüllt und es befanden sich noch zwei Studenten im Objekt.

Sofort ging ein erster Trupp mit der Hochdrucklöscheinrichtung (HDE) des Löschfahrzeuges in das Haus vor und entdeckte den Brandherd in einer Teeküche. Ein weiterer Trupp ging zu den eingeschlossenen Personen und betreute diese in einem rauchfreien Raum, bis die Brandbekämpfung abgeschlossen war. Anschließend brachte er Sie mit einem Rettungsset aus dem Gebäude. Dort wurden Sie zur weiteren Untersuchung an den Rettungsdienst übergeben.

Zum Abschluss wurden die Räume mittels eines Druckbelüfters entraucht.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?