Kollegin erfolgreich wiederbelebt


München (BF) -Instinktiv richtig handelten am Samstag Mitarbeiter eines Kaufhauses in München, als sie sahen, dass ihre Kollegin einen Herz-Kreislauf-Stillstand erlitten hatte. Sie leiteten eine Wiederbelebung ein und setzten einen Notruf ab.

Nach Informationen der Berufsfeuerwehr München ereignete sich der Zwischenfall am Samstagnachmittag. Eine 60-jährige Angestellte eines Warenhauses brach im Beisein von Kollegen plötzlich zusammen. Die Mitarbeiter erkannten den Herzstillstand der Frau und begannen unverzüglich mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung. Zeitgleich betätigten sie den Notruf.

Ein Hilfeleistungslöschfahrzeug der Feuerwache Sendling traf wenige Augenblicke später als First-Responder bei der Patientin ein. Die Einsatzkräfte  übernahmen die Reanimation und führten unter anderem sofort eine Defibrillation durch. Der wenig später eintreffende Notarzt erweiterte die Behandlung.

Nach 30 Minuten kontinuierlicher Reanimation verfügte die Patientin wieder über einen Kreislauf, sodass sie vom Rettungsdienst in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht werden konnte. Da sich der Zustand der 60-Jährigen im Krankenhaus derart gut stabilisiert hatte, konnte sie bereits zwei Stunden später mit ihren Angehörigen sprechen. Dennoch muss sie weiter intensivmedizinisch behandelt werden.

„Gerade an diesem Fall ist wieder zu erkennen, wie wichtig eine schnelle Hilfe, auch durch nichtmedizinische Helfer, ist“, teilte die Feuerwehr mit.

5 Responses to “Kollegin erfolgreich wiederbelebt”

  1. Katrin Strathmeyer via Facebook on April 30th, 2012 13:03

    wieder mal zeigt sich, wie wichtig Erste Hilfe Kurse sind, damit man weiß wie es geht, wenn es passiert !!!!

  2. Carsten Mögel via Facebook on April 30th, 2012 13:22

    Stetiges Training zeigt Erfolg!

  3. Anke Freischem via Facebook on April 30th, 2012 13:52

    wenn jeder so handeln würde… Super gemacht!!!!

  4. Katrin Strathmeyer via Facebook on April 30th, 2012 14:27

    Stetiges Training für normale Bürger ohne medizinisches Fachwissen setzt Eigenverantwortung vorraus, da hapert es bei den meißten schon…

  5. Anke Freischem via Facebook on April 30th, 2012 14:40

    leider

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?