Kohlenmonoxyd-Vergiftung durch defekte Therme


Bremen (BF) – Aus dem Ortsteil Neustadt wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen am Montag (17.03.2014) um 18.16 Uhr eine Gasausströmung in einem Wohnhaus gemeldet.

Aufgrund der Meldung wurden der Einsatzleitdienst, die Feuerwachen 1 und 4, der Gefahrgutzug der Feuerwache 5 sowie der Rettungsdienst zur Einsatzstelle alarmiert.

Das zweigeschossige Wohngebäude wurde von den Einsatzkräften sofort geräumt. Insgesamt wurden acht Personen vom Rettungsdienst betreut. Nachdem die Gasversorgung abgestellt war, wurden von einem Trupp unter Atemschutz Messungen durchgeführt. Ein Erdgasaustritt konnte nicht festgestellt werden, jedoch wurden erhöhte Kohlenmonoxydwerte in der Umluft gemessen.

Bei drei Kindern und drei Erwachsenen wurde eine CO-Vergiftung festgestellt. Daraufhin wurden die sechs Personen in ein Krankenhaus transportiert.

Zur Belüftung des betroffenen Bereichs wurde ein Überdruckbelüftungsgerät eingesetzt. Anschließend konnten die übrigen Bewohner ins Haus zurückkehren. Ursächlich für den Kohlenmonoxyd-Austritt war vermutlich ein falsch angeschlossenes Abluftrohr einer Gastherme.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?