Kohlenmonoxid im Mehrfamilienhaus


Blumau, Österreich (rd.de) – Heute musste in den frühen Morgenstunden ein Mehrfamilienhaus in Blumau, Bezirk Baden (Österreich) wegen eines Kohlenmonoxidaustritts geräumt werden.

Ein Team aus RTW-Besatzung und Notarzt wollte einem Bewusstlosen zu Hilfe kommen. Doch plötzlich schlug das CO-Messgerät Alarm. Die Retter zogen sich zurück und riefen die Feuerwehr.

Insgesamt wurden 13 Menschen aus dem Mehrparteienhaus in Sicherheit gebracht und den Rettungskräften übergeben.

Laut Notruf NÖ setzt das Roten Kreuz Niederösterreich flächendeckend CO-Messgeräte ein. Der Österreichische Rundfunk spricht hingehen von Kohlenmonoxidsenoren an der Kleidung der Sanitäter.

3 Responses to “Kohlenmonoxid im Mehrfamilienhaus”

  1. OH on November 16th, 2011 15:15

    GIBT ES DENN SCHON CO-Sensoren fuer die Kleidung? Es gibt Forschungsaktivitaeten mit Komplexverbindungen, die sich bei Anwesenheit von CO von grau nach Orange verfaerben… aber gibt es sowas wirklich schon als Produkt? Wenn ja, wo?

  2. Mario Gongolsky on November 16th, 2011 19:45

    Keine Ahnung. Ich hatte ja auf einen Kollegen aus Österreich gehofft, der uns aufklären kann…

  3. Christopher on Januar 27th, 2012 10:00

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?