Köln: Schwerbrandverletzter im Dachgeschoss


Köln (BF) – Der Leitstelle der Feuerwehr Köln wurde am Montag (13.01.2014) um 15:40 Uhr eine starke Rauchentwicklung aus dem Dachgeschoss eines freistehenden Einfamilienhauses am Bensberger Marktweg im Stadtteil Dellbrück gemeldet.

Mittels Voralarm wurde sofort der Löschzug der zuständigen Feuer- und Rettungswache entsandt. Unmittelbar nach Eintreffen forderten die Einsatzkräfte weitere Einheiten an. Unter anderem stießen die Freiwillige Feuerwehr und der Rettungsdienst hinzu.

Noch vor dem Eintreffen der ersten Kräfte hatten Ersthelfer vergeblich versucht, sich Zugang zu dem brennenden Haus zu verschaffen. Sowohl der Weg durch die Haustür als auch über eine Leiter, die an einem Fenster im Dachgeschoss stand, waren versperrt. Im Dachgeschoss befand sich jedoch noch eine Person. Sie konnte erst durch einen Einsatztrupp der Feuerwehr über eine tragbare Leiter gerettet werden. Die betroffene Person zog sich laut Feuerwehr schwere Brandverletzungen zu und wurde sofort dem Rettungsdienst übergeben.

Aufgrund zahlreicher Gegenstände im Gebäude breitete sich das Feuer immer weiter aus. Zur Brandbekämpfung wurden so drei Einsatztrupps im Innenangriff erforderlich. Die Nachlöscharbeiten zogen sich über Stunden hin.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?