Köln: Arbeiter stürzt in Aufzugschacht


Köln (BF) – Ein Arbeiter stürzte am Mittwochmorgen (22.01.2014) an der Flora-Baustelle in Köln aus fünf Meter Höhe in einen Aufzugschacht.

Der Mann prallte auf das Dach einer Aufzugkabine und wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Die Rettung sei sehr aufwändig gewesen, teilte die Berufsfeuerwehr Köln mit. Die Einsatzkräfte hätten Probleme gehabt, an die Unglückstelle zu gelangen.

Der Monteur arbeitete am Morgen an dem Aufzug, als er plötzlich in den Schacht stürzte. Zwei Arbeiter kümmerten sich um ihn und verständigten Feuerwehr sowie Rettungsdienst. Die Rettungskräfte sicherten zunächst die Aufzugkabine. Erst dann gelangten sie zu dem Schwerverletzten. Er wurde beatmet und schonend gelagert.

Es folgte die aufwändige Rettung über ein Baugerüst. Anschließend wurde er mit einem Rettungswagen in Notarztbegleitung in eine Klinik gebracht. Der Rettungsdienst betreute auch die beiden Ersthelfer, die ebenfalls in ein Krankenhaus transportiert wurden.

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem Löschzug, einem Rüstzug, zwei Rettungswagen, einem Notarzt und dem Führungsdienst im Einsatz. Insgesamt waren 26 Einsatzkräfte mit elf Fahrzeugen vor Ort.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?