Knut Fleckenstein ist neuer ASB-Bundesvorsitzender


Foto: ASBKöln (ots/rd.de) – 166 Delegierte aus den ASB-Landesverbänden wählten in Dresden einen neuen Bundesvorsitzenden. Gewählt wurde Knut Fleckenstein, der von 1994 bis 2009 Geschäftsführer des ASB in Hamburg war und seit 2009 Abgeordneter des Europaparlaments ist.

Als ASB-Bundesvorsitzender tritt der 57-jährige Vater von zwei Töchtern die Nachfolge von Dr. Friedhelm Bartels aus Schifferstadt an, der sein Amt nach fast vierjährigem Einsatz aus gesundheitlichen Gründen niederlegen musste. Mit 155 von 161 gültigen Stimmen erzielte Knut Fleckenstein das beste Ergebnis aller bisherigen ASB-Vorstandswahlen.

„Die Stärke des ASB ist seine Vielfalt“, betonte Knut Fleckenstein in seiner Ansprache an die Delegierten. „Diese bewährten Strukturen brauchen wir auch in Zukunft, um den Menschen, die ausgegrenzt werden, noch effektiver helfen zu können und sie am Leben in unserer Gesellschaft teilhaben zu lassen.“

Georg Scholz neuer Bundesarzt

Als seine Stellvertreter wurden der 36-jährige Uwe Borchmann aus Rostock sowie die 69-jährige Helga Wurbs aus Kassel gewählt, die damit zum zweiten Mal in ihrem Amt bestätigt wurde. Neu gewählt in den Bundesvorstand wurden Karl-Eugen Altdörfer aus Michelbach, Johannes Kwaschik aus Berlin, Thomas Schmidt aus Teltow und Dr. Georg Scholz aus Hamm. Scholz übernimmt hierbei die Funktion des neuen ASB-Bundesarztes. Der 52-jährige Mediziner und Sozialdemokrat bleibt zudem Landesvorsitzender des ASB in Nordrhein-Westfalen.

 

In ihren Ämtern bestätigt wurden Wolfgang Engel aus Leipzig, Hans-Werner Loew aus Würzburg, Prof. Dr. Michael Stricker aus Bielefeld. Simon Dagne aus Eisenberg wurde ebenfalls in seinem Amt als Bundesjugendleiter bestätigt.

Die neu gewählte Bundeskontrollkommission besteht aus Andreas Brennecke aus Braunschweig, Jens Hartke aus Bielefeld, Manfred Schlegel aus Singen, und Ulrike Wendel aus Berlin wurde in ihrem Amt bestätigt.

Als Vorsitzende für die beiden Kammern des ASB-Schiedsgerichtes wurden Dr. Thorsten Garbe aus Bremen und Dr. Sebastian Paul Luth aus Schleswig Holstein wiedergewählt. Das Schiedsgericht des ASB ist die Schlichtungsstelle für ASB-Gliederungen, korporative Mitglieder und Organe.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?