Kletterer abgestürzt und schwer verletzt


GÖPPINGEN – „Ein Kletterer ist am Drehfels bei Geislingen abgestürzt“, lautete die Meldung, die auf der Bergrettungswache Schafhaus bei Lauterstein einging. Was nur wenige wussten: Es war der Startschuss zur jährlichen Hauptübung der Bergwacht Göppingen (Baden-Württemberg). Mit zwei Fahrzeugen machten sich zehn Einsatzkräfte auf den Weg zum Einsatzort am Albtrauf. Sofort nach dem Eintreffen begann eine Gruppe mit der Suche nach dem Verletzten. Das extrem steile Waldgelände erforderte höchste Konzentration. Schließlich wurde der Abgestürzte eingeklemmt zwischen einem Felsfuß und einem Baum gefunden. Er hatte sich einen offenen Unterschenkelbruch und eine Darmverletzung zugezogen. Zusammen mit dem Notarzt wurde der Patient versorgt und mit einer Gebirgstrage ins Eybachtal abgeseilt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?