Kleinwagen rast in Lastwagen


Wie die Fotos der FF Petershasen zeigen, hatten die beiden jungen Frauen keine reelle Überlebenschance.

Wie die Fotos der FF Petershasen zeigen, hatten die beiden jungen Frauen keine reelle Überlebenschance.

Petershausen (pol) – Am Samstag Abend gegen 19.25 Uhr ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße von Mittermarbach nach Petershausen ein schwerer Verkehrsunfall bei dem zwei 18-jährige Frauen getötet wurden.

Die 18-jährige Lenkerin eines schwarzen Fiat Seicento aus dem Landkreis Garmisch Partenkirchen geriet in etwa 200 Meter vor Ortseingang Petershausen aus Mittermarbach kommend auf gerader Strecke aus bisher noch ungeklärter Ursache mit der gesamten Fahrzeugbreite auf den Fahrstreifen für den Gegenverkehr. Dort prallte sie frontal in einen auf gleicher Höhe entgegenkommenden Lkw, der von einem 28jährigen Mann aus dem Landkreis Freising gesteuert wurde.

In Folge der großen Aufprallwucht wurde der Kleinwagen zur Hälfte unter die Fahrzeugfront des Lkw geschoben. Sowohl die Fahrzeugführerin als auch ihre 18jährige Beifahrerin aus dem Landkreis Murnau waren sofort tot. Der Lkw-Fahrer sowie seine 17jährige Beifahrerin blieben nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt.

Zur Klärung des Unfallsachverhaltes wurde ein Gutachterbüro eingeschaltet. Der Grund für das Fahrverhalten der Fiat-Lenkerin ist zum heutigen Zeitpunkt ungeklärt. Die Polizeiinspektion Dachau betreibt weiterhin Ermittlungen, ob der Fahrer des 34-Tonnen-Lkw die für ihn zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h eingehalten hatte.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?