Kleintransporter fuhr ungebremst auf LKW auf


Wachenroth (pol) – Am Dienstagmorgen ist auf der Autobahn A 3 der Fahrer eines Kleintransporters bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Nach ersten Erkenntnissen übersah ein Lkw-Fahrer beim Einfahren von der Rastanlage-Nord auf die A3 einen Kleintransporter.

Kurz nach 05.00 Uhr fuhr ein rumänischer Lkw mit Anhänger an der Rastanlage Steigerwald-Nord von der Beschleunigungsspur auf die A3 in Fahrtrichtung Frankfurt ein. Hierbei übersah der 46-jährige Fahrer offensichtlich den von hinten herannahenden Kleintransporter. Das Fahrzeug prallte daraufhin offensichtlich ungebremst in das Heck des Anhängers. Der Fahrer des Kleintransporters wurde durch den Aufprall schwerverletzt und in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Die sofort alarmierten Rettungskräfte der Feuerwehr Höchstadt waren mit etwa 20 Mann im Einsatz und setzten zur Bergung des Fahrers schweres Gerät ein. Während der Rettungsarbeiten verstarb der 52-Jährige jedoch noch an der Unfallstelle.

Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried sind derzeit mit der Unfallaufnahme beschäftigt. Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?