Kleinkind erlitt schwere Brandverletzungen


Fürth (ots) – Gestern Abend brach in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Fürther Westvorstadt ein Feuer aus. Ein Kleinkind wurde lebensgefährlich verletzt.

Gegen 19.00 Uhr erreichten mehrere Notrufe die Polizeieinsatzzentrale in Nürnberg. Aus dem Fenster einer Wohnung in der Gutenbergstraße soll starker Rauch dringen.

Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei brannte es im ersten Stock des Hauses lichterloh. Die Berufsfeuerwehr Fürth hatte die Flammen sehr schnell unter Kontrolle und wenig später gelöscht.

Nach ersten Ermittlungen befanden sich in der Wohnung die 29-jährige Mutter mit ihrem neun Monate alten Kind. Durch die Flammen erlitt das Kleinkind schwerste Verbrennungen am ganzen Körper. Auch die Mutter wurde verletzt. Beide mussten in ein Krankenhaus gebracht werden, das Kind wurde mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?