Kippendes Holzkreuz verletzt zwei Männer


Zell i.W. (ots) – Bei einer Brauchtumsveranstaltung in Zell-Gresgen wurden am Sonntagabend (09.03.2014) zwei Männer schwer verletzt.

Beim traditionellen Fastnachtsfeuer wird ein etwa acht Meter hohes Holzkreuz samt Fastnachtspuppe in die Mitte der Feuerstelle aufgestellt. Plötzlich kippte das Kreuz aber und traf zwei Besucher. Die Männer hatten mit dem Rücken zum Feuer gestanden und das kippende Kreuz nicht bemerkt. Umstehende Besucher versuchten vergeblich, die beiden Männer rechtzeitig durch Rufe vor dem stürzenden Kreuz zu warnen.

Die beiden Männer wurden schwer verletzt. Der Rettungsdienst versorgte sie und brachte die Verletzten mit einem Rettungswagen bzw. einem Rettungshubschrauber in Kliniken.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?