Kinderzimmer brennt


Neckarsulm (KFV Heilbronn) – Am Dienstagvormittag brannte in Neckarsulm-Amorbach ein Kinderzimmer. Das Feuer brach im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses aus.

Bei dem Brand wurden vier Personen verletzt. Unter den Verletzten befand sich ein dreijähriges Kind. Beim Eintreffen der Polizei schlugen aus dem Kinderzimmer Flammen. Aus dem gesamten ersten Stock drang Rauch ins Freie. In der drei Zimmerwohnung, in welcher das Feuer ausbrach, befanden sich drei Personen, darunter das dreijährige Kind.

Die dreiköpfige Familie, sowie ein Mann aus der Nachbarwohnung erlitten bei dem Brand eine Rauchvergiftung und wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Die Mutter und das dreijährige Kind wurde vom Rettungsdienst im Klinikum Gesundbrunnen zur Kontrolle stationär untergebracht. Der Vater wurde ebenfalls ins Krankenhaus verbracht. Ob dieser auch stationär untergebracht wurde ist derzeit nicht bekannt. Die Person aus der Nachbarwohnung wurde vor Ort vom Notarzt wieder entlassen.

Die restlichen Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich unverletzt ins Freie bringen. Über die Ursache der Brandauslösung kann nach jetzigem Ermittlungsstand noch keine Aussage getroffen werden. Der Brand wurde von der Feuerwehr Neckarsulm, die mit 25 eingesetzten Kräften vor Ort war, gelöscht. Bei dem Brand entstand insgesamt ein Sachschaden von zirka 250.000 bis 300.000 Euro.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?