Kinder sterben in Badewanne


Kassel (ots) – Zwei vier und sechs Jahre alte Kinder sind am Sonntag (10.11.2013) in Kassel tot in einer Badewanne aufgefunden worden.

Der Vater, bei dem die Kinder das Wochenende über zu Besuch waren, hatte kurz die Wohnung verlassen, um etwas zu erledigen. Als er gegen 12:00 Uhr wiederkam, fand er seine Kinder leblos in der mit Wasser gefüllten Badewanne vor. Kurz danach verständigte der 47-Jährige über Notruf die Rettungsleitstelle der Kasseler Feuerwehr.

Notarzt und Rettungsdienst leiteten sofort Reanimationsversuche ein, blieben aber erfolglos. Beide Kinder verstarben noch am Einsatzort.

Weil anfangs ein Verbrechen nicht auszuschließen war, wurde der Vater in Polizeigewahrsam genommen. Das Obduktionsergebnis bestätigte am Montag den Unglückfall. Demnach sind die Kinder durch einen Stromschlag gestorben. Ein in der Wanne gefundener Rasierapparat legte den Verdacht im Vorfeld schon nahe. Er könnte von den Kindern in die Wanne gezogen worden sein.

Aufgrund seines Zustandes wird der Vater mit seinem Einverständnis stationär psychologisch betreut.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?