Kind steckt zwischen Stufe und Wand fest


München (BF) – Ein achtjähriger Junge ist am Montagvormittag (21.04.2014) in München auf der Kellertreppe im elterlichen Wohnhaus ausgerutscht. Dabei stürzte das Kind so unglücklich, dass es sich den linken Ellenbogen zwischen einer Treppenstufe und der Wand einklemmte.

Den Eltern gelang es nicht, ihren Sohn allein zu befreien. Deshalb alarmierten sie um 11:20 Uhr Feuerwehr und Rettungsdienst.

Die Teams des Rettungsdienstes versorgten den Achtjährigen am Unfallort. Zeitgleich wurde von der Besatzung eines Hilfeleistungslöschfahrzeuges in mühseliger Arbeit die Stufe der Treppe demontiert. Dadurch wurde die Treppe instabil, sodass sie abgestützt werden musste.

Der Junge war dann schnell befreit. Anschließend kam er in eine Münchner Kinderklinik.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?