Achtjähriger klemmte in Astgabel fest


Stuttgart (BF) – Beim Klettern auf Bäumen kam am Dienstag (16.04.2013) in Stuttgart ein etwa acht Jahre alter Junge ins Rutschen. Er wurde mit dem Oberschenkel zwischen zwei parallel stehenden Bäumen eingeklemmt.

Weil sich der Junge nicht selbst befreien konnte, wurde Hilfe geholt. Doch auch der zuerst eingetroffene Rettungsdienst konnte das Kind allein nicht befreien. Beim Anheben klagte der Achtjährige über Schmerzen. Eine Befreiung war daher ohne Unterstützung der Feuerwehr nicht möglich.

Nach der Erkundung durch die Feuerwehr im sehr unwegsamen, steilen Gelände wurde entschieden, die beiden Bäume mit Hilfe eines Hebels auseinanderzudrücken. Hierzu wurden eine große Brechstange und ein Einreißhaken eingesetzt. Durch das Auseinanderdrücken mit mehreren Einsatzkräften konnte der Junge unverletzt aus einer Zwangslage befreit und der Mutter übergeben werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?