Kind aus Steilhang gerettet


Stuttgart (BF) – Aus einem steilen Anhang nahe der Burgruine Engelberg mussten Einsatzkräfte am Montagabend (07.10.2013) einen Jungen retten.

Über die Leitstelle der Polizei wurde bei der Integrierten Leitstelle in Stuttgart ein Rettungswagen für ein verletztes Kind angefordert, das einen Abhang hinunter gerutscht sei.

Kurze Zeit später wurde durch eine weitere Meldung ein zweites verunglücktes Kind gemeldet, was sich in einem Abhang zwischen der Burgruine Engelberg und der Baltenstraße an einem Busch hängend befinden solle.

Umgehend wurde Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Stuttgart und der Freiwilligen Feuerwehr, Abteilung Mühlhausen, alarmiert. Ebenfalls ein weiterer Rettungswagen und ein Notarzt.

Das erste Kind wurde vom Rettungsdienst in einem Hinterhof an der Baltenstraße verletzt vorgefunden und umgehend medizinisch versorgt. Das zweite Kind befand sich wie gemeldet im Abhang zwischen der Burgruine und der Baltenstraße in einem bewaldeten steilen Hang. Das Kind konnte primär jedoch nicht genau lokalisiert werden, es waren lediglich Hilferufe feststellbar. 

Von den ersteintreffenden Feuerwehrkräften wurde eine Erkundung des Steilhangs von der Burgruine aus durchgeführt. Nachdem der Junge gefunden worden war, stieg ein Feuerwehrmann gesichert das Steilstück, in dem sich der Junge befand, hinunter und sicherte diesen gegen den drohenden Absturz.

Die Einsatzstelle wurde ausgeleuchtet und der Junge mittels Drehleiter von der Baltenstraße aus gerettet und dann dem Rettungsdienst übergeben.

Da nicht klar war, ob eine Rettung von unten mit einer Drehleiter möglich sein würde, wurde parallel die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr alarmiert.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?