Kind aus Karussell gefallen


Wolfratshausen (pol) – Nur einen Tag, nachdem in Pfaffenhofen ein Mädchen aus der Gondel einer Wildwasserbahn stürzte (wir berichteten), verunglückte am Montag in Wolfratshausen erneut ein Kind auf einem Fahrgeschäft.

Laut Polizei stürzte am Montag ein Kleinkind aus einem Karussell im Märchenwald in Wolfratshausen und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Der Junge musste mit einem Rettungshubschauber ins Klinikum München-Schwabing geflogen werden.

Das Unglück ereignete sich kurz vor 17.00 Uhr im Kleinkinderfahrgeschäft „Ballonflug“. Ein vierjähriger Junge saß mit einem weiteren etwa fünfjährigem Kind in einer offenen Halb-Gondel des Karussells.
Diese bewegt sich auf und ab und dreht sich in sich selbst. Auf dem höchsten Punkt in etwa drei Meter Höhe wollte das Kind hinausschauen, fiel dabei heraus und stürzte auf den Betonboden. Dort blieb es bewußtlos liegen.

RTW-Besatzung und Notarzt übernahmen die Erstversorgung und veranlassten den Transport des Verletzten mit dem Rettungshubschauber. Lebensgefahr scheint nicht zu bestehen.

Die Mutter des Vierjährigen saß in der Nachbargondel, hatte den Sturz aber nicht gesehen. Ob sie psycho-soziale Hilfe erhielt, ist nicht bekannt.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?