Kind auf Fenstersims rechtzeitig entdeckt


Gevelsberg (ots) – Möglicherweise ist durch die Aufmerksamkeit des Wehrführers der Feuerwehr Gevelsberg (Nordrhein-Westfalen) am Sonntagnachmittag ein schwerer Unfall verhindert worden.

Der Wehrführer sah, wie ein Kind am Fenster eines oberen Stockwerkes eines hohen Gebäudes auf dem Fenstersims hin und her lief und immer wieder versuchte die Verriegelung des Fensters zu öffnen.

Um 15.23 Uhr rief er die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr, die Polizei und den Rettungsdienst zu Hilfe. Die hauptamtlichen Kräfte rückten mit vier Mann, dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, der Drehleiter und der Rettungsdienst mit einem RTW und einem Notarzteinsatzfahrzeug zur Einsatzstelle aus.

Durch das schnelle Eingreifen von Polizei und Feuerwehr konnte schlimmeres verhindert werden und das Kind wieder in die Obhut der Aufsichtsperson übergeben werden.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?