Kein RTW am Flughafen Düsseldorf


Düsseldorf (rd.de) – Obwohl der Flughafen Düsseldorf mit 17,8 Millionen Fluggästen jährlich zu einem der Großen in Deutschland gehört, gibt es dort keinen Rettungswagen und keinen bereitstehenden Notarzt, berichtet die Tageszeitung Express.

Bei einem Notfall im Flughafen muss sich der Rettungsdienst der Stadt Düsseldorf auf den Weg machen – und der ist so lang, dass die 8-Minuten-Hilfsfrist manchmal verstreicht. Auf das Thema ist der Reporter des Express offenbar aufmerksam geworden, weil an einer Flughafenbaustelle in den letzten Wochen mehere Arbeitsunfälle passierten. So fiel ein Bauarbeiter an der Airport-City 10 Meter in die Tiefe, ein Anderer wurde von einem Schalungsteil erschlagen.

Der Flughafensprecher verweist auf die Feuerwehrleute mit ihrer Rettungssanitäter-Ausbildung, während die Zeitung beanstandet, dass selbst kleinere Flughäfen, wie der in Münster, einen eigenen Rettungsdienst hätten.

Mehr lesen: Express.de

2 Responses to “Kein RTW am Flughafen Düsseldorf”

  1. Parken Flughafen Düsseldorf on November 12th, 2010 22:23

    Wow, das ist ja nen Ding, dass das bisher keinem aufgefallen ist. Normalerweise müsste doch die Werksfeuerwehr diesen Part übernehmen. Ich denke, da hapert es an einer Kopfnuss von oben. Es wird sicher bald zumindest einen RTW geben.

  2. thomaswagner on November 15th, 2010 10:40

    Dieser Beitrag ist mal wieder nichts anderes als ein voreiliger Schnellschuß eines geltungssüchtigen „yellow press“-Reporters.
    Ich bin selbst in der Ausbildung der Feuerwehr-Angehörigen des Flughafens Düsseldorf tätig und kann daher guten Gewissens sagen dass diese Behauptungen jeglicher Grundlagen entbehren.
    Selbstverständlich gibt es dort als Teil der Flughafenfeuerwehr einen Rettungsdienst mit mehreren RTW, und auch die Qualifikation der Besatzungen entspricht den geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Sollte jedoch mal ein RTW der Stadt im Einzugsgebiet des Flughafens tätig werden, so liegt das entweder an der bereits erreichten Auslastung des Flughafen-Rettungsdienstes oder an der nach wie vor nicht eindeutigen Zuordnung von Wachbereichen der Stadt! Schliesslich ist der Flughafen-Rettungsdienst als Teil einer Werks-Feuerwehr in erster Linie für den Flughafen und dessen Betrieb verantwortlich und nicht für die Stadt!
    Auch ist ein Notarzt-Standort direkt am Flughafen seitens der Stadt nicht vorgesehen, da es im Umkreis genügend NEF´s gibt. Und nur wegen einer sporadischen Häufung von Einsätzen, bei denen auch mal organisations- bzw gebietsübergreifend gearbeitet wird, wird wohl kaum jemand auf die Idee kommen, die Existenz eines Rettungsdienstes zu bezweifeln… ausser dieser unfähige Reporter. Hätte rsich die Mühe gemacht sich mal vor die Feuerwache zu stellen, so hätte er sogar von der Straße aus die RTW´s sehen können!
    Und auch der Flughafen-Sprecher hat sich mit seiner Aussage mehr als blamiert, da er offensichtlich keine Ahnung von der Sache hat und Behauptungen aufstellt die bestenfalls nur zum Teil den Tatsachen entsprechen!

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?