Junger Soldat tödlich verunglückt


Spatzenhausen (pol) – Am Mittwoch (23.09.09) gegen 11.30 Uhr ereignete sich auf dem Standortübungsgelände der Bundeswehr im nördlichen Bereich von Spatzenhausen tragischer Verkehrsunfall, der einen jungen Soldaten das Leben kostete.

Ein 20 jähriger Wehrpflichtiger der Werdenfelser Kaserne in Murnau verlor vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen Bundeswehrjeep. Arbeiter entdeckten den Jeep mit den Reifen nach oben gegen 11.55 Uhr in einem Tümpel neben der Schotterpiste auf dem Gelände. Der Fahrer war tot. Die genaue Todesursache muss noch festgestellt werden.

Da nicht auszuschließen war, dass sich noch eine weitere Person in dem Fahrzeug befand, wurde das Wasserloch und die nähere Umgebung von Mitgliedern der Feuerwehren Murnau und Spatzenhausen sowie der Wasserwacht Uffing abgesucht. Das Wasser wurde aus dem Tümpel gesaugt. Es wurde jedoch keine weitere Person gefunden.

Ein unabhängiger Gutachter wurde zur Feststellung der genauen Unfallursache von der Staatsanwaltschaft München II eingeschaltet.

Möchten Sie einen Kommentar schreiben?